Charity: Mercedes-Benz CharityCup 2016

September 2016
Charity: Mercedes-Benz CharityCup 2016

Mercedes-Benz CharityCup 2016

Eine tolle Stimmung, ein großartiges Turnier und eine Spendensumme von 17.000,- Euro für den guten Zweck: Der 17. Mercedes-Benz CharityCup im Golf- und Country Club Seddiner See war ein voller Erfolg.

Bereits seit 17 Jahren ist der CharityCup eine feste Größe im gesellschaftlichen Engagement von Veranstalter Mercedes-Benz Berlin. Bereits seit seiner ersten Ausspielung kommt die Spendensumme der Gesellschaft der Freunde des Deutschen Herzzentrums Berlin e.V. zugute.

Gastgeber Hans-Bahne Hansen, Direktor von Mercedes-Benz Berlin, setzte auch in diesem Jahr diese gute Tradition fort und überreichte Prof. Volkmar Falk, Ärztlicher Direktor des Deutschen Herzzentrums Berlin, einen Spendenscheck in Höhe von 17.000,- Euro.

Hans-Bahne Hansen: „ Alle Spendeneinnahmen des CharityCups kommen komplett und ohne Abzüge oft lebensrettenden Behandlungen von herzkranken Kindern im Deutschen Herzzentrum Berlin zugute. Mit diesem sinnvollen Engagement helfen wir bedürftigen Kindern und stärken so unsere Gesellschaft. Ich bedanke mich bei allen Spenderinnen und Spendern, die beim CharityCup Sport mit Hilfe für einen guten Zweck verbinden.“

Der Präsident der Gesellschaft der Freunde des Deutschen Herzzentrums Berlin e.V., Prof. Peter Fissenewert, dankte dem Gastgeber:  „Wir schätzen das Engagement von Mercedes-Benz Berlin sehr. Mercedes-Benz Berlin ist uns seit so vielen Jahren ein verlässlicher und treuer Partner. Gemeinsam setzen wir uns für die gute Sache ein. Mit der großzügigen Spende können wir auch in diesem Jahr Gutes für das Deutsche Herzzentrum Berlin bewirken.“

In den vergangenen 17 Jahren konnte bisher durch den CharityCup eine Gesamtspendensumme von über 285.000 Euro erreicht werden. Zum CharityCup in den Golf- und Country Club Seddiner See kamen neben der Botschafterin der Hetzfreunde Ulla Koch am Brink, auch der Deutschlandchef von Vattenfall Tuomo Hatakka, Dr. Klaus Berlitz, der Intendant der Berliner Philharmoniker Martin Hoffmann, Hertha-Präsident Werner Gegenbauer und Kate Niroomand von den BR Volleys.

 

 

Foto: Mercedes-Benz Berlin